Schlagwort-Archive: Gas

GRÜNE JUGEND: „Stoppt Gasbohren!“

logo_gruene-jugendZitat aus dem Antrag von Felix Altenbach:

Die GRÜNE JUGEND NRW fordert das Ende sämtlicher Pläne, in NRW unkonventionell Erdgas zu fördern.

Insbesondere fordern wir BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Hamm auf, sich im Rat der Stadt Hamm dafür einzusetzen, dass das städtische Unternehmen HammGas seine Aktivitäten auf diesem Gebiet einstellt, und aufhört, seine Pläne, im Münsterland nach Erdgas zu bohren einstellt. Insbesondere sollte dies nicht mit Grüner Unterstützung geschehen.

Wir fordern die Abkehr von dieser Methode, Energie zu gewinnen, auch, da diese nicht mehr Zeitgemäß ist.
Begründung:Unkonventionelles Gasbohren im Münsterland wird als Brückentechnologie aus mehreren Gründen nicht funktionieren:

  1. Die Erdgasvorkommen, die tatsächlich erschlossen werden könnten, sind dazu zu gering, was das Projekt auch unwirtschaftlich macht
  2. Es droht eine Industrialisierung der klassischen Münsterländer Parklandschaft. Die Förderung von Erdgas würde einen enormen Flächenverbrauch bedeuten, und die Versiegelung zahlreicher bisheriger Grünflächen nach sich ziehen
  3. Das Auftreten von Mikrobeben, die die Bausubstanz gefährden können,  wird selbst von der Bundesregierung als „wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich“ eingeschätzt.
  4. Ist es so gut wie unmöglich, effektiv auf kommunaler Ebene oder über Demonstrationen gegen die Erdgasförderung vorzugehen, wenn dies mit Grüner Unterstützung geschieht.

Dabei handelt es sich übrigens auch um die Meinung, die von den Kreisverbänden Warendorf und Coesfeld der GRÜNEN sowie den lokalen Bürgerinitiativen gegen Gasbohren geteilt wird. Deshalb sollten auch wir als GRÜNE JUGEND klar Stellung dazu beziehen.

Quelle: http://nrw.gj-lmv.de/… | PDF-Archiv

[fb_embed_post href=“https://www.facebook.com/KlimabuendnisHamm/posts/1746894335597236/“ width=“550″/]

NRW-Grüne wollen sich auf LDK zu Gasbohren positionieren

Jürgen Blümer, Drensteinfurt | Mit einem Antrag für die Landesdelegiertenkonferenz (LDK) im April in Neuss wollen Grüne LandespolitikerInnen die Haltung der eigenen Partei zu Fracking und Gasbohren in Deutschland und NRW nochmals präzisieren. In dem Papier wird auch von klaren Grenzen  zur fossilen Energieversorgung in Deutschland  gesprochen. Unter diesen verschärften Leitlinien wären Projekte wie von PVG und HammGas in Haltern, am Niederrhein und im Münsterland für Grüne Parteimitglieder nicht mehr zustimmungsfähig. NRW-Grüne wollen sich auf LDK zu Gasbohren positionieren weiterlesen

Döschner bestätigt Giftmüll-Probleme auch beim Bohren ohne Fracking

doeschner_bohrschlammWDR-Mitarbeiter Jürgen Döschner bestätigt in einer Twitter-Meldung, dass auch beim Bohrlochbergbau ohne Fracking Giftmüll produziert wird.

„Ja genau, so steht es in diesem und in allen Artikeln, die ich dazu geschrieben habe“, so die Antwort des Journalisten auf die Frage nach giftigen Bohrschlämmen aus Bohrungen ohne Fracking. Döschner bestätigt Giftmüll-Probleme auch beim Bohren ohne Fracking weiterlesen

Gasbohren und Handlungsoptionen der rot-grünen Landesregierung

Liebe Freundinnen und Freunde,

angesichts der aktuellen Diskussion um Bergrecht, Bohrschlämme, Gasförderung und politische Handlungsoptionen hatte ich den aktuellen Diskursstand vor ein paar Tagen einmal zusammengefasst aus meiner Sicht.

Dies ist eine Antwort auf die zahlreichen Anfragen, was denn die Landesregierung konkret tun könnte, um die Bohrprojekt von PVG und HammGas am Niederrhein, bei Haltern und im Münsterland zu stoppen: Gasbohren und Handlungsoptionen der rot-grünen Landesregierung weiterlesen

Bürgerinitiativen stellen Wirksamkeit der Betriebsaufsicht bei HammGas in Frage

Mit konkreten Fragen zur Durchführung der Überwachung des Bohrbetriebs haben sich die Bürgerinitiativen gegen Gasbohren an die Bezirksregierung in Arnsberg gewandt. Anlass sind Behälter auf dem Bohrplatz, die laut Aufschrift „Antifrogen N“ (Ethylenglykol) enthalten, eine Chemikalie der Wassergefährdungsklasse 1 (schwach wassergefährdend). Bürgerinitiativen stellen Wirksamkeit der Betriebsaufsicht bei HammGas in Frage weiterlesen

Grüne lassen in NRW nach Gas bohren

Münsterland gegen GasbohrenDie Grünen in Hamm haben sich nicht gegen Gasbohren im Münsterland ausgesprochen.

Die Kreismitgliederversammlung, die über die weitere Beteiligung der Stadtwerke Hamm an dem Unternehmen HammGas entscheiden sollte, versagte dem Bürgerantrag gegen das HammGas-Projekt die Unterstützung. Die Abstimmung am gestrigen Abend ergab nach der Auszählung eine Stimmengleichheit von 15 zu 15 bei einer Enthaltung. Grüne lassen in NRW nach Gas bohren weiterlesen

NRW-Fracking-Moratorium ist gescheitert

Münsterland gegen GasbohrenPVG plant Gasbohren bei Haltern

Am 17.02.2016 hatte sich das Bergbau-Unternehmen PVG einen weiteren Erdgas-Claim in NRW gesichert. Das Gebiet befindet sich im nördlichen Teil des Kreises Recklinghausen unter den Gebieten der Kommunen Haltern und Dorsten. PVG hat sich damit nach BarabraGas am Niederrhein in kürzester Zeit einen weiteren Erdgas-Claim gesichert, um in NRW weitere Bohrtürme auszurollen NRW-Fracking-Moratorium ist gescheitert weiterlesen

Gemeinsam gegen Gasbohren

Bürgerinitiativen und Naturschützer gegen Gasbohren

Parallel zur Artenschutzkonferenz der Grünen am 27.02.2016 im Stadtwerkehaus in Münster zeigten Naturschützer und Bürgerinitiativen ihren Widerstand gegen Gasbohren. Mit dieser gemeinsamen Aktion von BUND, Naturschutzbund und den Gegen-Gasbohren-Gruppen wurde deutlich gemacht, dass Natur- und Klimaschutz unvereinbar sind mit dem Raubbau an fossilen Energieträgern im Münsterland oder Gemeinsam gegen Gasbohren weiterlesen